Sie sind hier: Startseite / Ausbildung / Betreuung / Fachmann/frau Betreuung EFZ

Artikelaktionen

Fachmann/frau Betreuung EFZ

Als Fachfrau / Fachmann Betreuung begleiten Sie Kinder, Menschen mit einer Behinderung oder Betagte achtsam und wohlwollend in ihrer Entwicklung und in ihrem Lebensumfeld. Gezielte Beobachtungen erleichtern es Ihnen, die Betreuungsaufgaben mit Hilfe Ihres Arbeitsteams überlegt zu planen und genau auf die Bedürfnisse und Interessen der  betreuten Menschen abzustimmen. Die Zusammenarbeit mit Familienangehörigen und Fachpersonen gehört ebenso zu Ihrer Tätigkeit. (Quelle: www.savoirsocial.ch)

Die Grundbildung dauert drei Jahre und wird in allen drei Fachrichtungen (Behinderten-, Betagten- und Kinderbetreuung) angeboten.

Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Tagen, im zweiten Jahr an anderthalb und im dritten Jahr an einem Tag pro Woche statt.

Verkürzte Grundbildung

Für Erwachsene (nach vollendetem 22. Altersjahr) mit mindestens 2-jähriger Erfahrung in dem Gebiet Betreuung von Menschen gibt es eine um ein Drittel verkürzte Ausbildung.

Die verkürzte Grundbildung für Erwachsene dauert in der Regel zwei Jahre und kann in allen drei Fachrichtungen (Behindertenbetreuung, Betagtenbetreuung, Kinderbetreuung) mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis abgeschlossen werden.

Berufsabschluss für Erwachsene (Nachholbildung nach Art. 32 BBV)

Mit der Bewilligung der Lehraufsicht Ihres Wohnkantons können Sie die Grundbildung auch als Nachholbildung absolvieren.
Wenn Sie keinen Abschluss in der Allgemeinbildung oder eine gleichwertige Ausbildung haben, bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit einer Nachholbildung in Allgemeinbildung.

Merkblatt FaBe Nachholbildung nach Art. 32 BBV
Informationsveranstaltungen 2018 + 2019

Berufsmaturität

Beachten Sie auch die Möglichkeiten, die dreijährige Grundbildung mit der lehrbegleitenden Berufsmaturität Gesundheit und Soziales zu verbinden. Informationen und Anmeldeunterlagen dazu finden Sie auf unserer Website unter Berufsmaturität.

Voraussetzungen für die Anmeldung an der Berufsfachschule

Dreijährige Grundbildung und verkürzte zweijährige Grundbildung: Lehrvertragsabschluss mit einem Ausbildungsbetrieb

Nachholbildung: Zulassungsbestätigung zum Qualifikationsverfahren durch die Lehraufsicht des Wohnkantons.

Auskünfte

Sekretariat, Berufsfachschule Basel
Kohlenberggasse 10, 4001 Basel
Telefon: +41 61 267 55 00
E-Mail:

Auskünfte für Nachholbildung Basel-Stadt
Ursula Kuster, Berufsinspektorin
Lehraufsicht, Clarastrasse 13, Postfach 27, 4005 Basel
Telefon: +41 61 267 89 32
E-Mail:

Auskünfte für Nachholbildung Basel-Landschaft
Katharina Gisin, Ausbildungsberaterin
Amt für Berufsbildung und Berufsberatung
Betriebliche Ausbildung
Rosenstrasse 25, 4410 Liestal
Telefon: +41 61 552 28 61