Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Schutzkonzept und Quarantänebestimmungen

Artikelaktionen

Schutzkonzept und Quarantänebestimmungen

20.08.2020

Ende Juni 2020 hat die Regierung Basel-Stadt entschieden, dass der Präsenzunterricht an den nachobligatorischen Schulen wieder vollumfänglich und in Ganzklassen stattfinden kann, sofern die Hygienemassnahmen und Abstandsregeln eingehalten werden. Zusätzlich ist sicherzustellen, dass in jedem Fall die Nachverfolgung durch Contact Tracing möglich ist.

Schutzkonzept

An der BFS Basel heisst dies für die wichtigsten Punkte folgendes. Weitere und detailliertere Angaben finden Sie im Schutzkonzept der BFS Basel:

  • Ab dem 10. August 2020 finden alle Angebote wieder regulär vor Ort statt.
  • Laufwege und Wartezonen sind markiert und die Pausenzonen erweitert.
  • In jedem Raum und bei den Eingängen stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Alle Zimmer sind so eingerichtet, dass der Abstand von 1.5 m eingehalten werden kann.
  • Auf dem Schulareal gilt eine allgemeine Maskenpflicht. Im Unterricht, bei Sitzungen und in Arbeitsräumen können die Masken abgelegt werden, sobald in einer festen Sitzordnung die Abstände von 1.5m eingehalten werden können oder andere Trennwände vorhanden sind.
  • Wo ausbildungsbedingt während des Unterrichts der vorgeschriebene Abstand über mehr als 15 min nicht eingehalten werden kann, kommen Schutzmasken und Trennwände zum Einsatz.
  • Wer krank ist, bleibt zu Hause und meldet sich gemäss unserem Absenzenwesen ab.

- Schutzkonzept BFS Basel ab 19.10.2020
- aktuelle Stundenpläne HS 2020/21

Information

Im Herbst kann sich die Situation jederzeit auch wieder ändern. Hier sind wir auf kurze Kommunikationswege angewiesen.

  • Die Lernenden und Studierenden werden via MS Teams oder eduBS-Mail durch ihre Klassenlehrperson informiert.
  • Die Kursteilnehmenden werden durch ihre Kursleiterin primär per Mail informiert.
  • Die Berufsbildner/innen finden alle aktuellen Informationen auf der Startseite unserer Homepage.
  • Im Quarantänefall werden die direkt Betroffenen durch die jeweilige Abteilungsleitung informiert.
  • Bei einem positiven Testergebnis meldet sich die/der Lernende, Studierende bzw. Kursteilnehmende umgehend bei der Klassenlehrperson bzw. Kursleitung. Dies gilt auch im Quarantänefall.

Unterricht in der beruflichen Grundbildung

Am 10. August 2020 starten wir mit Vollpräsenzunterricht. Das heisst, alle Klassen sind immer vor Ort. Damit dies möglich ist, sind die Räume entsprechend umgestaltet.

Sollte die Abstandsregel wieder verschärft werden, stellen wir aus Platzgründen auf eine Kombination aus Präsenz- und Fernunterricht um. Die Lernenden/Studierenden werden dann sofort von ihren Klassenlehrpersonen entsprechend informiert. In diesem Fall verfolgen wir folgenden Grundsatz: Lernende der zweijährigen Grundbildung EBA und der Nachholbildung sowie der Brückenangebote sind immer vor Ort; Lernende der dreijährigen Grundbildung EFZ sind jede zweite Woche vor Ort. Der Fernunterricht in der Zwischenwoche findet zu den regulären Unterrichtszeiten statt. Durch den so geschaffenen Platz, können die Klassen im Präsenzunterricht auf zwei Unterrichtsräume aufgeteilt werden.

Wir müssen heute schon damit rechnen, dass im Herbst einzelne Lernende und/oder Lehrpersonen in Quarantäne sein werden. In dieser Zeit läuft der Unterricht weiter. Wer sich gesundheitlich dazu in der Lage fühlt, nimmt daran teil. Im Krankheitsfall hat die reguläre Absenzenregelung weiterhin ihre Gültigkeit. Je nach Situation ändert somit der Schulungsort. Folgende Szenarien sind festgelegt:

Wer ist in Quarantäne

Unterrichtsform

Lehrperson

Lernende

Lehrperson  

Präsenzunterricht  

Homeoffice  oder
Stellvertretung

BFS

Ganze Klasse

Fernunterricht

Homeoffice oder BFS

Homeoffice

Lehrperson und
ganze Klasse

Fernunterricht

Homeoffice

Homeoffice

Nur ein Teil der Klasse:

 

 

 

-  Einzelne Lernende

Präsenzunterricht
(Lernende in Quarantäne
müssen sich Lernstoff
selbständig organisieren)

BFS

BFS

-  Ab 1/3 bis max. 1/2 Klasse   

Präsenzunterricht im Wechsel
oder gleichzeitig Fernunterricht

BFS

BFS und Homeoffice

-  Ab 1/2 Klasse

Fernunterricht

Homeoffice oder BFS

Homeoffice

 

 

Die Corona-Situation führt dazu, dass Lernende den Unterricht aus verschiedenen Gründen nicht besuchen können: Quarantäne, Isolation, präventive Wegweisung oder Wegweisung aufgrund von Krankheitssymptomen. Das Merkblatt „Umgang mit Corona-bedingten Absenzen“ regelt den Informationsweg, die Frage nach der zu erbringenden Lernleistung und die Anleitung, wie die Absenz im Absenzenheft und im Noten- und Absenzenportal zu erfassen ist und ob diese fürs Zeugnis gezählt wird oder nicht.

Typ Titel Bearbeitet
Datei PDF document Merblatt zum Umgang mit Corona bedingten Absenzen 03.09.2020